WERRATALER
JUNGS
ONLINE

Home   >    Bildergalerie    >    Freizeitturnier in Steinbach

 

Freizeitturnier in Steinbach am 4. Juni 2005

 

Team der Werrataler Jungs verpasst nur knapp den 4. Platz

 

Bevor sich die Werrataler Jungs an diesem Abend im Breitunger Klubhaus Kleeberg zum Saisonabschluss mit RWE-Manager Stephan Beutel trafen, absolvierten sie noch ein Freizeitturnier. In Steinbach hatten sie sich gegen sechs weitere Teams aus der Region durchzusetzen. 

Das Turnier begann wunschgemäß mit einem 1:0-Erfolg gegen die "Spaßmannschaft". Torschütze für die Werrataler Jungs war Gastspieler Uwe Sauer aus Steinbach. Albin Baubel aus Schweina verstärkte ebenfalls das Team, so dass wir heute zwei bis drei Auswechselspieler hatten. Uwe und Albin spielen sonst in unserer Freizeitmannschaft der Firma Kley in Steinbach mit. Leider bekam diese heute keine Mannschaft zusammen. Die "Spaßmannschaft" belegte ohne gewonnen Punkt den letzten Platz beim Turnier.

Im zweiten Spiel unterlagen wir gegen den späteren Turniersieger "Zilleborn Steinbach" mit 0:2. Danach folgte eine 0:1-Niederlage gegen die "Steimicher Schneebuller" und ein 1:2 gegen die "Spielgemeinschaft Feuerwehr/Kirmesverein". In diesem Spiel gingen wir zunächst 1:0 durch Lars Messerschmidt in Führung. Dann gaben wir das Spiel aber noch aus der Hand und verloren 1:2.

Im vierten Spiel wurde der Torwart gewechselt. Björn Pauli ging rein, aber dieser Wechsel sollte uns die höchste Niederlage bei diesem Turnier bringen. Gegen den späteren Zweitplazierten und Vorjahressieger "Deutsche Vermögensberatung" wurde sang- und klanglos 0:3 verloren. Besonders spektakulär war hierbei das dritte Gegentor, als der gegnerische Torschütze dem Ball quasi von der Grundlinie an dem regungslos verweilenden Pauli vorbei ins Tor schob. Pauli spekulierte da wohl darauf, dass der Ball vorher im Aus war. Es war jedenfalls so einfach und kurios für den Torschützen, dass er gar nicht wusste, ob er sich nun freuen soll. Er guckte ebenso verdattert wie Pauli...

In unserem letzten Spiel gegen den "Tischtennisverein" gingen wir durch einen Freistoß von Pauli, der nun wieder als Feldspieler ran durfte, 1:0 in Führung. Wir fingen uns aber noch ein durchaus vermeidbares Gegentor ein, so dass wir den 5. Platz noch aus der Hand gaben und am Ende mit vier Punkten (ein Sieg, ein Unentschieden und vier Niederlage) den 6. und damit vorletzten Platz belegten.

Fazit: Es hat allen großen Spaß gemacht in Steinbach. Wir wurden freundlich begrüßt und waren ein gern gesehener Gast. Bratwurst und Bier schmeckten auch gut und Steigerungsmöglichkeiten für nächstes Jahr ließen wir uns mit dem Ergebnis (wie immer) auch noch offen.

Text/Fotos:  Frank Malsch

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Mit ihrer Zaunfahne präsentierten sich die Werrataler Jungs beim Turnier in Steinbach.

 

 

Während des Spiels herrschte bei unseren Akteuren wie immer größte Anspannung und Konzentration ...

 

 

... die nur in den Pausen von gelegentlichem Bier- und Bratwurstkonsum unterbrochen wurde.

 

 

Unser Präsident unterliegt im Laufduell (du sollst doch nicht so viel rauchen, Sandro!) ...

 

 

... um sich danach, ebenso wie unser Schatzmeister, schon wieder eine Auszeit zu gönnen.

 

 

Von sieben Mannschaften belegte man schließlich den 6. Platz - da kann man schon mal stolz die Hand zur Faust ballen. Und ein Bier hat man sich dann sowieso verdient! (Naja, das fünfte oder so)